Neuer Spielplatz auf dem “Quitt”

Autor: Havermann

 

Neuer Spielplatz auf dem “Quitt”

 -  T. Oeverhaus  -

Ankum. Wenn hoffentlich in Kürze der Trainings- und Spielbetrieb im Ankumer “Quitt-Stadion” wieder anläuft, dürfen sich die jüngsten Besucher auf einen komplett neugestalteten “Stadion-Spielplatz” freuen.

 

Der bisherigen Spielplatz war deutlich in die Jahre gekommen. In einer Gemeinschaftsaktion zwischen dem SV Quitt Ankum und mehreren Sponsoren wurden nicht nur neue Spielgeräte installiert, sondern das geamte Areal aufgehübscht und auch der Schutz vor möglichen Verletzungen deutlich verbessert. Dank der ehrenamtlichen Hilfe der Vereinsmitglieder entstand so ein neues “Spielparadies” für die kleinsten Quitt-Stadiongäste, die sich nun zusätzlich beispielsweise auf einen Kletterturm sowie einen Sandkasten samt “Fahrzeugpark” mit Bagger & Co. freuen können. Bei der offiziellen Abnahme des neuen Platzes freute sich Quitt-Vorsitzender Ansgar Saft nicht nur über die tatkräftige Hilfe seitens der Vereinsmitglieder, sondern vor allem auch über die finanziellen Hilfen verschiedener Sponsoren, die das Projekt “Quitt-Stadion-Spielplatz” erst möglich machten. Vor Ort konnten sich Liesel Billenkamp (Westenergie), Clemens Seelmeyer (Verein `Kindgerecht`), Michael Berens (Sparkassenstiftung) und Reiner Wellmann (Quitt-Förderverein) davon überzeugen, dass die finanziellen Zuwendungen gut investiert wurden.

 

Auch dieses Projekt wurde finanziell durch die Mitarbeiterinitiative “Westenergie vor Ort” unterstützt. Über Sponsoring und Kooperationen fördert das Unternehmen Initiativen und Vereine mit Materialzuschüssen bis zu 2.000 Euro. Durch „Westenergie aktiv vor Ort“ konnten bereits mehr als 10.000 ehrenamtliche Projekte umgesetzt werden.

Quitt Spielplatz