www.pkwteile.DE

Handball: Mühevoller Arbeitssieg für Damen

Autor: Daniela Lünnemann

 

Quitt-Handballerinnen bezwingen HSG Barnstorf/Diepholz II mit 25:22

bdr Ankum. Das war kein Spiel für schwache Nerven in der Regionsoberliga zwischen den Damen des SV Quitt Ankum und denen der HSG Barnstorf/Diepholz II. Am Ende setzte sich jedoch der neue Tabellenerste aus Ankum mit 25:22 durch.

Dem schnellen, aber rustikalen Spiel der Gäste aus Diepholz mussten sich die Quitt-Damen erst einmal versuchen zu stellen. Das gelang ihnen in der ersten Halbzeit nur bedingt, denn besonders mit der offensiven, hart zupackenden Abwehr kamen sie gar nicht zurecht. Außerdem legten sie eine ungewohnte Nervosität an den Tag, die einige Spielerinnen das gesamte Spiel über nicht ablegten. Sie taten sich schwer im Abschluss, auch wenn sie zwischen der fünften und siebten Minute vier Tore in Folge warfen. In der Folgezeit scheiterten sie ein ums andere Mal an der sehr guten Torhüterin der Gäste. So glichen diese denn auch in der 15. Minute zum 5:5 aus und gingen auch sofort in Führung. In der 23. Minute lagen die Diepholzerinnen beim 7:10 dann auch mit drei Toren vorn, doch die Quittlerinnen konnten bis zur Pause noch auf 10:11 verkürzen.

    Auch in der zweiten Hälfte blieb es ein hektisches Spiel, mit wechselnden Führungen. Doch Nina Grewe fand zu ihrer alten Stärke zurück und machte in dieser Hälfte allein acht ihrer insgesamt 10 Tore, so dass die Ankumerinnen nach 45 Minuten beim 20:16 mit vier Toren führten. Zwar verkürzten die Gäste den Abstand noch um ein Tor, doch am Ende konnten die Handballerinnen des SV Quitt Ankum einen hart erarbeiteten 25:22-Arbeitssieg für sich verbuchen, und damit die Tabellenspitze erobern.

    Für Ankum spielten: Marion Kessens (TW), Nina Grewe (10 Tore, davon 2 Siebenmeter), Merle Torliene (5), Theresa Bühne (3), Julia Sandbrink (3), Julia Offers (2/1), Marie Kempe (1), Hanna Lagemann (1/1), Nina Heidemann, Sophia Heuer, Larissa Küthe, Sandra Spadi und Ines Wichmann.

    Zum nächsten Spiel müssen die Handballerinnen des SV Quitt Ankum am Sonntag, 24. 11., zum TSV Wallenhorst. Das Spiel beginnt um 17 Uhr in der Halle an der Maria-Montessori-Straße 3-6 in Wallenhorst.

Bericht und Fotos: Burkhard Dräger

Zum Foto:

Wieder 10 Tore für Nina Grewe, sie war in der zweiten Hälfte von der gegnerischen Abwehr nicht zu halten. 

Nina Grewe 02

Ankum Diepholz 08

Ankum Diepholz 14