www.pkwteile.DE

Handball: Ein sicherer Heimsieg für die 1. Damen

 

Quitt-Handballerinnen schicken SSC Dodesheide mit 29:20 nach Hause

bdr Ankum. Einen nie gefährdeten 29:20-Heimsieg erspielten sich die Handballerinnen des SV Quitt Ankum in der Regionsoberliga gegen die Damen der SSC Dodesheide.

    Auch wenn die Ankumerinnen recht nervös begannen und anfangs zahlreiche technische Fehler begingen, sah ihr Spiel gar nicht so schlecht aus. Sie zogen sofort ihr schnelles Spiel mit guten Kombinationen auf und brauchten doch bis zur 26. Minute, ehe sie so richtig im Spiel waren, denn bis dahin konnten die Gegnerinnen immer wieder ausgleichen. Erst nach dem 10:10 übernahmen die Quittlerinnen endgültig das Kommando, machten vier Tore nacheinander und führten zur Pause mit 14:10.

    In der zweiten Halbzeit ließen sie dann auch nichts mehr anbrennen und erhöhten ihren Vorsprung beim 18:12 auf sechs Tore. Zwar hätten es bis dahin schon mehr Tore sein können, denn so manche Chance wurde noch liegen gelassen, doch wie mannschaftlich ausgeglichen gespielt wurde, sieht man an den gut verteilten Torerfolgen. Zwischenzeitlich wurden immer wieder mal mehrere Tore hintereinander gemacht, und am Ende kam ein sicherer 29:20-Heimerfolg dabei heraus.

    Für Ankum spielten: Marion Kessens (TW), Theresa Bühne (5 Tore, davon 1 Siebenmeter), Nina Grewe (5), Julia Offers (4/1), Merle Torliene (4), Sophia Heuer (3), Nina Heidemann (2), Hanna Lagemann (2), Frederike Vossbrink (2/1), Johanna Burlage (1), Sandra Spadi (1), Larissa Küthe und Ines Wichmann.

    Zum nächsten Spiel müssen die Handballerinnen des SV Quitt Ankum am Samstag, 22. 2., nach Goldenstedt. Das Spiel gegen die Damen von TuS Frisia-Goldenstedt II beginnt um 16 Uhr in der Halle an der Marienschule.

Mit fünf Toren trug sich auch Theresa Bühne in die Torliste der Quittlerinnen ein.  Foto und Bericht: Burkhard Dräger

 

Ankum Dodesheide 11